Dienstag, 17. Juli 2018

Mittwoch, 27. Juni 2018

Die Spannung steigt

Morgen gehts los zur Bauwagenbesichtigung.
Unsere Print-Produkte kann ich am Freitag abholen.

Spontan-Zeitung

Die Zeit rennt. Da das Werbematerial erst am Freitag fertig sein kann, gibt es auf die Schnelle eine "Zeitung" zur Dingens-Kirche.

Mittwoch, 20. Juni 2018

Das Projekt startet

Wir haben die Zusage aus allen drei Kirchenkreisen im Gestaltungsraum, dass sie sich an unserem Projekt beteiligen.
Es geht los! Die ersten Spenden sind schon eingegangen. Die Kirche lebt.
Jubel!

Wie schafft ihr es, Menschen für unser Projekt zu begeistern?

Freitag, 8. Juni 2018

Das crowdfunding ist freigeschaltet

Unser crowdfunding läuft an. Wir warten noch auf eine Finanzierungszusage aus Hagen und dann brauchen wir die volle Power unserer Unterstützer.

Also: erst einmal noch nichts tun in Sachen Öffentlichkeitsarbeit.

Gucken geht aber schon. Und spenden auch.

www.betterplace.org/p62249

Freitag, 1. Juni 2018

Gute Resonanz

Ich bin überrascht, wie gut unser Projekt bei den Menschen ankommt, denen ich davon berichte.
  • Die Jugendlichen aus unserem Jugendzentrum, die sonst eigentlich wenig mit Kirche an der Mütze haben, konnten sich sofort etwas darunter vorstellen und sprühen nur so vor Begeisterung und Ideen.
  • Der Bauwagen-Händler war auch sofort von der Idee angetan und machte gute Vorschläge für die Umsetzung. Außerdem hält er den passenden Bauwagen bis Ende Juni für uns reserviert.
  • Auch der Drucker, der unsere Printmedien herstellen soll, sagte als erstes: "Das ist ja mal eine tolle Idee."
So kann es weitergehen.
Natürlich gibt es auch skeptische Rückmeldungen,  meistens werden die aber von vielen praktischen Ideen für die Umsetzung begleitet.

Insgesamt sieht es so aus, als hätte unsere "Dingens-Kirche" eine gute Chance verwirklicht zu werden.

Viel Betrieb im Hintergrund

Im Moment sieht es zwar aus, als würde das Projekt etwas stocken.
Der erste Eindruck täuscht allerdings, denn im Hintergrund wird fleißig gerödelt:
  • Das Crowdfunding ist fertig vorbereitet und wartet auf die Freischaltung. Wir warten dafür nur noch auf eine Bescheinigung vom Finanzamt, damit es losgehen kann.
  • Weitere Zuschuss-Anträge sind in Arbeit.
  • Ein Bauwagen ist für uns bis Ende Juni reserviert.
  • Ein erstes Planungstreffen hat stattgefunden, bei dem auch Jugendliche beteiligt waren, die viele gute Ideen mitgebracht haben.
  • Die Druckvorlage für den Folder ist fertig. Vorplanungen mit einer örtlichen Druckerei haben stattgefunden.

Mit Absicht haben wir bisher noch keine große Öffentlichkeit hergestellt. Mit dem Start des Crowdfunding brauchen wir dann aber viele Menschen, die uns unterstützen und die Idee verbreiten.

Donnerstag, 10. Mai 2018

Erster Entwurf für den Folder

Der Folder hat das Format 10x10cm (8Seiten). Dazu gehört noch ein Träger-Karton (A5 hochkant), in den der Folder gesteckt wird und der auf der Rückseite noch einmal Informationen für Spender und Sponsoren enthält. 

2018-05-10 Folder-Entwurf

Donnerstag, 3. Mai 2018

Crowdfunding2

Im Moment bereiten wir einen Projektplan für betterplace.org vor.

Slogans gesucht

Wir könnten noch ein paar knackige Werbeslogans gebrauchen. Bringt mal eure kreativen Hirnzellen auf Trab und postet euren Werbespruch. Die besten drei werden mit ner Tüte Gummibärchen prämiert.

Dienstag, 1. Mai 2018

Erste Angebote für schöne Bauwagen

Die ersten Angebote trudeln ein: * Neuer Wagen in Blech (3,5m lang): ca. 5000€ * Gebrauchter Wagen, Holzfassade(4m lang), muss von uns renoviert werden: ca. 5000 € * Gebrauchter Wagen, Holzfassade (4m lang), generalüberholt: ca. 6.500€

Samstag, 28. April 2018

Crowdfunding

Von mehreren Seiten habe ich gehört, dass man das Projekt gut über crowdfunding finanzieren könnte. Das braucht ein bisschen Mut und Energie, könnte aber klappen.

Ein kleines Filmchen dafür könnte man mit der Software "ExplainEverything" erstellen.

Könnte es uns gelingen, bis zu 7000 Menschen über unsere Kontakte zu erreichen? Ich denke, das wäre machbar.

Mittwoch, 25. April 2018

Im Bauwagen-Paradies

Alte Bauwagen können so schön sein

Ganz in unserer Nähe gibt es einen Ort, an dem aus alten Bauwagen Schmuckstücke gemacht werden. Der Besitzer ist obendrein sehr nett und findet unser Projekt klasse.

www.schöne-bauwagen.de



Wo können wir bauen?

Einen Standort zum Bauen können wir voraussichtlich von der Auferstehungskirchengemeinde (Dahl/Rummenohl) bekommen.

Das kann dauern ...

Oh, ha! Die Baubranche boomt. Es gibt Lieferengpässe und wir müssen möglicherweise bis Mitte September auf einen Bauwagen warten.

Mittwoch, 11. April 2018

Die erste Hürde ist genommen

Wir haben eine Zusage aus dem kirchlichen Jugendplan, dass unser Projekt gefördert wird. Leider ist die Fördersumme nicht so hoch, wie wir gehofft hatten. Wir müssen uns also um zusätzliche Finanzierungen bemühen. Machen wir!

Montag, 2. April 2018

Dingens-Kirche - Wir bringen die Kirche ins Dorf

Es war einmal ...
... eine Gruppe Jugendreferent*innen mit der Aufgabe, interessante Projekte für den Kirchentag 2019 in Dortmund zu entwickeln. Auf der wunderschönen Nordseeinsel Norderney dauerte es nicht lange, bis die Idee für die Dingens-Kirche entstand.

Nicht größer, höher, weiter sollte sie werden: Eine Kirche, so klein, dass die Menschen die sich dort treffen, sofort etwas miteinander zu tun haben. Ein Ort für die ganz kleinen und die großen Fragen an Gott. Ein Ort für Begegnungen, für Lachen und Weinen, Musik und Stille.

Diese kleinste Kirche im Dorf soll beweglich sein in jeder Hinsicht. Wir wollen die Kirche nicht nur im Dorf lassen, wir wollen sie ins Dorf bringen.

Dafür möchten wir einen Bauwagen kaufen und so umbauen, dass er sofort als Kirche zu erkennen ist. Er soll einen kleinen Glockenturm bekommen und natürlich eine Glocke. Die Fenster und der ganze Wagen sollen von ganz verschiedenen Gruppen, von Kindern und Jugendlichen gestaltet werden.

Das Ganze soll gemeinsam in den Kirchenkreisen Hagen, Hattingen-Witten und Schwelm realisiert werden.

Ihr wollt dran bleiben oder mitmachen bei der Dingenskirche? In diesem Blog erfahrt ihr, wie es weitergeht, könnt Ideen beisteuern, Mitarbeiter empfehlen und helfen, aus der Dingens-Kirche eine lebendige Kirche zu machen, die Menschen mit Menschen zusammenbringt und wo man den Kontakt zu Gott suchen kann.